Mess- und Kontrollplatte

Die Mess- und Kontrollplatte, Prüfplatte aus natürlichem Hartgestein, ist eines der wichtigsten JFA Produkte. Mit der Herstellung der Mess- und Kontrollplatte in verschiedenen Größen beschäftigte sich bereits der Firmengründer Johann Fischer. Und das mit Erfolg seit 1929. Sie wurde zum Aushängeschild der Firma JFA. Messplatten verhalfen Johann Fischer bald zu dem Beinamen „Platten-Fischer“. Gestern wie heute ist eine JFA Mess- und Kontrollplatte, made by JFA. Wie alle anderen JFA Messzeuge.

Eine Mess- und Kontrolplatte von JFA kann zudem mit den verschiedensten Messeinrichtungen bestückt werden. Von der Mess- und Kontrollplatte zur bedarfsspezifischen Messausrüstung. JOHANN FISCHER hat diese Leistung über die Jahrzehnte ständig weiterentwickelt. Die JFA-Genauigkeit hat Standards im Messplattenbereich gesetzt.

Mess- und Kontrollplatten in einteiliger Ausführung bis zu einem Gewicht von 20 Tonnen, im sogenannten XXL-Format, werden heute in Aschaffenburg-Leider hergestellt. Sollen große Messflächen realisiert werden, können Einzelplatten über eine besonders einfache Verbindungstechnik zu einem mehrteiligen Plattenfeld montiert werden. Auf diese Weise entstehen Messflächen von 20 und mehr Quadratmetern.

Messplatte, Prüfplatte aus Naturhartgestein (= Bezeichnung nach DIN 876), Hartgestein-Messplatte, Messtischplatte, surface plate (engl.) usw. sind Synonyme für die Mess- und Kontrollplatte aus natürlichem Hartgestein aus dem Hause JFA, JOHANN FISCHER ASCHAFFENBURG.

Die Anforderungen an Mess- und Kontrollplatten, Prüfplatten aus natürlichem Hartgestein sind in der DIN 876-1 Norm beschrieben.

Der Fachbegriff für die Mess- und Kontrollplatte im internationalen Sprachgebrauch ist 'surface plate' oder 'natural hard rock surface plate'.