Ebenheit

Ebenheit bzw. die Herstellung extrem ebener Flächen im Mikrometerbereich ist eine Kernkompetenz der Firma JFA.

Ebenheit ist die Angabe über die Toleranz, in der sich eine erzeugte ebene Fläche, z.B. durch Schleifen und Läppen befinden muss. Die Toleranzgrenzen ergeben sich durch zwei angenommene Flächen, parallel zur ideal erzeugten Fläche. Jeder Punkt der real erzeugten Fläche muss innerhalb der beiden parallelen Flächen liegen. Andernfalls ist die Ebenheitstoleranz überschritten.

Die µ-genaue, ebene Fläche, z.B. einer Mess- und Kontrollplatte, ist die Basis für Messungen der verschiedensten Größen.

Bekannt für ihre präzise Ebenheit bis in den tausendstel Millimeterbereich sind die JFA Mess- und Kontrollplatten. Hergestellt aus natürlichem Hartgestein erreichen diese höchste Ebenheitsanforderungen. Durch den Einsatz moderner Bearbeitungswerkzeuge sowie die jahrzehntelange Erfahrung der JFA-Mitarbeiter in der Fertigung von Mess- und Kontrollplatten, werden die Ebenheitsanforderungen nach JFA-Werksnorm oder DIN-Norm sicher erarbeitet und mit modernsten Messgeräten dokumentiert. JOHANN FISCHER ist DKD-Kalibrierlaboratorium für Geradheit, Ebenheit und Winkel 90°. Die Messergebnisse bezogen auf die Größe Ebenheit sind auf nationale Normale rückführbar.

JFA Mess- und Kontrollplatten werden nach den Anforderungen der DIN 876-1 oder der JFA Werksnorm feinst geschliffen und manuell geläppt. Genaue Werte für die Ebenheit können Sie auf www.jfa.de im Bereich Produkte → Messmittel → Mess- und Kontrollplatten nachlesen.

Nicht nur Mess- und Kontrollplatten werden in der bekannten JFA-Ebenheit gefertigt. Ebene Flächen sind auch bei vielen Messmitteln, der Sondermesstechnik oder bei Maschinenaufbauten Standard. Je nach Anforderung werden diese Flächen in der gewünschten Ebenheit maschinell und manuell hergestellt.